direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Lupe [1]



Nachhaltigkeitsportal im Aufbau - bitte ergänzen! [2]

Dies ist nur ein erster Aufschlag und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Nachhaltigkeitsberichtserstattung an der TU Berlin ist bewusst als partizipativer Prozess gestaltet. Reichen Sie daher gerne ihre Berichte ein und helfen sie diese Portal sukzessive zu erweitern, so dass das vielfältige Engagement der TU Berlin gut abgebildet wird. Geben sie auch gerne Überarbeitungsvorschläge. Bericht/Vorschlag einreichen [3].

 

 

Preise, Auszeichnungen, Anerkennungen etc.

  • Romano Guardini Preis für Ottmar Edenhofer – Engagement für den Klimaschutz
  • Manfred-Hirschvogel-Preis für Sebastian Schimek – emissionsarme Gasturbinen
  • Why is there so much straw? - erster Platz für Poster von Albrecht Fritze
  • World University Service - erster Preis für die Abschlussarbeit "Stranded People – Connecting the dots" von Andreas König
  • Preisträger des BBSR-Studierendenwettbewerbs - „Zukunftsbilder einer grünen Stadt – Grün auf engem Raum“ - Tobias Guggenberger, Donka Dimitrova und Marco Vomiero

Romano Guardini Preis für Ottmar Edenhofer – Engagement für den Klimaschutz [4]

Herr Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Leiter des Fachgebiets „Economics of Climate Change“ an der TU Berlin wurde mit dem Romano Guardini Preis für sein Engagement und seine Beträge zum Klimaschutz ausgezeichnet. Ottmar Edenhofer ist engagierter Politikberater, Direktor des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) sowie seit 2018 Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung gemeinsam mit Prof. Dr. Johan Rockström.

www.mcc-berlin.net/news/meldungen/meldungen-detail/article/edenhofer-mit-romano-guardini-preis-geehrt.html [5]

 

 

Manfred-Hirschvogel-Preis für Sebastian Schimek – emissionsarme Gasturbinen [6]

Dr.-Ing. Sebastian Schimek, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Experimentelle Strömungsmechanik bei Prof. Dr.-Ing. Christian Paschereit, wurde für seine herausragende Promotion im Bereich Maschinenwesen 2017 mit dem Manfred-Hirschvogel-Preis ausgezeichnet. Sein Thema „Experimental investigation and analysis of the nonlinear response of turbulent swirl-stabilized flames“ leistet einen Beitrag zur Verbesserung emissionsarmer Technologien moderner Gasturbinen bei der Stromerzeugung.

www.tu-berlin.de/?190947 [7]

 

 

Why is there so much straw? - erster Platz für Poster von Albrecht Fritze [8]

Beim 8. Wissenschaftskongress Abfall- und Ressourcenwirtschaft der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (DGAW) in Wien erhielt Albrecht Fritze, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie, 2018 den ersten Platz für sein Poster in der Wertung der Fachjury sowie der Kongressteilnehmenden. Er behandelte das folgende Thema: „Why is there so much straw? – Management and availability of agricultural and livestock biomass residues for anaerobic rice straw digestion“.

www.tu-berlin.de/?48341 [9] 

 

 

World University Service - erster Preis für die Abschlussarbeit "Stranded People – Connecting the dots" von Andreas König [10]

Den ersten Preis der World University Service (WUS) hat 2017 Andreas König mit seiner an der Technischen Universität Berlin im Fachgebiet Landschaftsarchitektur/Freiraumplanung angefertigten Masterarbeit: „Stranded People – Connecting the dots; Landschaftsräumliche Perspektiven auf transsaharische Migrationsrouten“ erhalten. Mit diesem Preis werden Abschlussarbeiten von Hochschulen gewürdigt, die zu Themen der Sustainable Development Goals (SDGs) Flucht, Menschenrecht auf Bildung, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung verfasst wurden.

www.wusgermany.de/de/wus-service/wus-aktuelles/wus-foerderpreis/wus-foerderpreis-2017 [11] 

 

 

Preisträger des BBSR-Studierendenwettbewerbs - „Zukunftsbilder einer grünen Stadt – Grün auf engem Raum“ - Tobias Guggenberger, Donka Dimitrova und Marco Vomiero [12]

Die Preisträger des BBSR-Studierendenwettbewerbs 2017 „Zukunftsbilder einer grünen Stadt – Grün auf engem Raum“ sind Masterstudierende der TU Berlin Tobias Guggenheimer mit seinem Projekt „A raindrop‘s journey“ und Donka Dimitrova und Marco Vomiero mit ihrem Projekt „Stutti Frutti“. Beide Projekte entwerfen einen Stadtraum in Berlin (Altstadt Spandau und Stuttgarter Platz) mit optimaler Verknüpfung von Stadtbegrünung, Regenwassermanagement und Vegetationsbewässerung und greifen daher Klimaprobleme von Großstädten auf.

www.bmu.de/pressemitteilung/bauministerium-zeichnet-studierende-fuer-intelligente-loesungen-zum-urbanen-gruen-in-wachsenden-staedten/ [13] 

 

 

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

Copyright TU Berlin 2008