TU Berlin

17 Nachhaltigkeitsziele

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Lupe



Beitrag der TU Berlin zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen

Die Technische Universität Berlin zielt auf eine nachhaltige Entwicklung ab, die die Bedürfnisse heutiger Generationen so befriedigt, dass auch künftige Generationen ihre Bedürfnisse befriedigen können. Durch Bildung und Forschung trägt die TU Berlin zum Schutz und Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen bei und befähigt Menschen, eine nachhaltige Entwicklung mitzugestalten.

Die Vielfalt und Diversität der Menschen spiegeln sich auch in den Mitgliedern der TU Berlin. Sie setzen sich dafür ein, dass alle Mitglieder chancengleich und diskriminierungsfrei durch die akademische Selbstverwaltung den Beitrag ihrer Universität zu einer nachhaltigen Entwicklung mitbestimmen können.

Durch Bildung und Forschung sowie durch die Arbeit und das Leben auf dem Campus gestalten bereits jetzt viele Mitglieder die TU Berlin nachhaltig. Bildung, Forschung und Betrieb der TU Berlin waren nicht immer auf Frieden sowie auf soziale und ökologische Gerechtigkeit ausgerichtet. Die TU Berlin steht seit ihrer Neugründung im Jahr 1946 aber auch für einen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und gesellschaftlicher Verantwortung. In diesem Sinn hat sie bereits vielfältig zu einer nachhaltigen Entwicklung beigetragen und leistet nun ihren Beitrag, so dass die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030 erreicht werden. Zugleich stellt die TU Berlin sich weitergehenden gesellschaftlichen Herausforderungen und trägt insgesamt zu einer sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft bei. Hierfür setzt die TU Berlin auf eine interund transdisziplinär ausgerichtete Bildung und Forschung, die unter anderem durch Reallabore auf den Betrieb und die Gesellschaft einwirkt.

 

 

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe